Richtiges Verhalten während einer London Reise

London Reise Personen vor Big BenWas muss man in London beachten und welche Verhaltensregeln gibt es? Eine berechtigte Frage, die sich jeder stellen sollte, der eine London Reise plant oder bereits kurz davor steht. Man kommt zwar nicht in eine komplett neue und fremde Kultur, dennoch lohnt es sich, über ein paar wichtige Spielregeln Bescheid zu wissen.

Bei einer London Städtereise lernt man schnell die Mentalität der Londoner kennen. Sie zeichnet sich durch eine Mischung aus Zurückhaltung und Höflichkeit aus. In diesem Artikel gibt es Tipps für das richtige Verhalten in London, damit der Trip auch zu einem fröhlichen und sicheren Erlebnis wird.

Pub Besuch

Ganz klar, jeder der in London unterwegs ist, sollte einmal ein traditionelles Pub besuchen. Von exzentrisch und altmodisch bis hin zu einem Gastronomietempel ist alles möglich. Die Pubs spielen eine Schlüsselrolle in Londons sozialem Leben.

Natürlich gibt es auch bei einem Pub Besuch gewisse Regeln, die man einhalten sollte. Es gilt, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Drinks werden an der Theke bestellt und auch gleich bezahlt. Trinkgeld wird in der Regel keines gegeben.

Es empfiehlt sich immer einen Ausweis dabei zu haben. Um alkoholische Getränke bestellen zu können, muss man mindestens 18 Jahre alt sein.

Rauchen in London

Rauchen in LondonDas englische Parlament hat ein Gesetz zum Thema „Rauchen in der Öffentlichkeit“ verabschiedet, welches im Juli 2007 in Kraft getreten ist.

Seitdem herrscht auf der britischen Insel in allen geschlossenen Räumen Rauchverbot. Das gilt für Pubs, Restaurants, Bars, Clubs, alle öffentlichen Verkehrsmittel, Büros und Bahnhöfe. In öffentlichen Museen oder Galerien oder Theatern darf sowieso nicht geraucht werden.

Aber auch im privaten Bereich gibt es inzwischen Einschränkungen. So darf in einem PKW nicht geraucht werden, wenn ein Kind bzw. eine minderjährige Person mit im Wagen sitzt.

Darf man in London auf der Straße rauchen?

Der eine oder andere stellt sich die Frage, wo man in London überhaupt noch Rauchen darf. Natürlich gibt es kein Verbot, auf der Straße zu rauchen. Jedoch sollte man keinesfalls eine Kippe einfach auf den Boden werfen, sondern ausdrücken und in einem Mülleimer entsorgen.

Es ist jedenfalls dringend zu empfehlen, das Rauchverbot zu beachten. Hohe Bußgelder drohen, wenn man sich nicht daran hält.


Werbung

Sicherheit in London

London ist im Vergleich zu anderen Großstädten relativ sicher. Trotzdem sollte man die grundsätzlichen Regeln beachten, die auch in anderen Großstädten gelten. Das heißt, man sollte während einer London Reise in der Nacht nicht alleine durch große Parks laufen oder unnötig viel Geld in der Tasche mit sich herumtragen.

Wie fast überall auf der ganzen Welt, gelten auch auf Londons Flughäfen seit den Terroranschlägen 2001, strengere Kontrollen.

Natürlich ist man auch in London vor Taschendieben nicht vollständig geschützt. Teure Wertgegenstände wie Handys, Kameras oder Tablet PC’s sollten immer so getragen werden, das sie von anderen sehr schwer oder am besten gar nicht weg genommen werden können.

Auto fahren in London

Städtereisen nach London mit dem Auto zu machen ist nicht wirklich empfehlenswert. Das Straßennetz kann für den einen oder anderen etwas verwirrend sein und es herrscht in der Regel dichter Verkehr, vor allem während dem Feierabendverkehr.

Die Londoner Autofahrer sind nicht wirklich geduldig. Hinzu kommt auch noch die 2003 eingeführte Straßenmaut für die Innenstadt.

Wer seine London Reise trotzdem mit dem Auto machen will, sollte sich im Vorfeld genauestens informieren, wo er hin will, welche Parkplatzmöglichkeiten es gibt und vor allem immer etwas mehr Zeit einplanen.

Parkplätze sind nicht breit gestreut und die Gebühren im Parkhaus sehr teuer. Zudem werden Falschparker in den meisten Fällen erwischt und anschließend ordentlich zur Kasse gebeten.

Man sollte sich während einer Autofahrt grundsätzlich nicht ablenken lassen, in London gilt das aber ganz besonders.

Tipp: Spare dir den Stress mit dem Auto und nutze stattdessen die öffentlichen Verkehrsmittel. Die U-Bahn ist in London perfekt vernetzt und man kommt überall hin. Am einfachsten ist es, sich eine Travel Card zu besorgen. Diese kann man für einen Tag oder sieben Tage kaufen und für diese Zeit ganztägig nutzen.

Taxis und Minicabs

Zum Thema Sicherheit ist die Taxifahrt im speziellen zu erwähnen. Da gibt es zum einen die traditionellen schwarzen Taxis, in die man jederzeit und unbekümmert einsteigen kann. Diese Taxis sind offiziell zugelassen.

Eine weitere Möglichkeit sind die etwas günstigeren Minicabs. Hier sollte man darauf achten, das die Autos mit der speziellen „Transport for London“ Lizenzplakette ausgestattet sind. Diese Taxis sind ebenso zugelassen.

Es gibt aber auch viele Minicabs die keine offizielle Zulassung haben. Oft sind die Fahrer nicht richtig ausgebildet, kennen sich nicht aus und sprechen teilweise kaum Englisch. Vereinzelt wurden auch Übergriffe auf Fahrgäste gemeldet.

Wer also gesund und wohl erhaben von seiner London Reise zurückkehren möchte, sollte grundsätzlich nur in zugelassene Taxis oder Minicabs einsteigen.

Vordrängeln

Typisch Englisch könnte man das Anstellen nennen. Gut zu erkennen ist das beispielsweise an Bushaltestellen. Grundsätzlich gilt, wenn irgendwo eine Schlange ist, sollte man sich immer hinten anstellen. Im Zweifelsfall immer nachfragen, wo das Ende der Schlange ist.

Sicherlich wird man während einer London Reise auch das ein oder andere Restaurant besuchen. Wenn irgendwo ein Schild „Please wait to be seated“ aufgestellt ist, wartet man darauf, einen Tisch zugewiesen zu bekommen.

Alkohohl in der Öffentlichkeit

Der Konsum von Alkohol in Bussen, in der U-Bahn (Tube) und auf Bahnhöfen ist verboten. Die Einhaltung dieses Verbots, was selbstverständlich auch für Besucher und Touristen gilt, wird streng kontrolliert.

In Parks oder auf der Straße gibt es kein Alkoholverbot. Wenn sich jedoch jemand auffällig verhält oder gewaltbereit ist, kann der Alkohol von der Polizei konfisziert werden.

Sonstige Verhaltensregeln in London

Please und Thank you

Grundsätzlich sollte man sich immer anständig und höflich benehmen, egal in welcher Stadt oder in welchem Land man zu Gast ist. Für die Engländer gilt es als sehr höflich und zuvorkommend, wenn man bei Bestellungen im Restaurant oder bei einem Einkauf in einem Laden das Wort „Please“ mit anhängt. Selbstverständlich gehört es dann auch dazu, sich mit einem kurzen „Thanks“ oder „Thank you“ entsprechend zu bedanken.

Pünktlichkeit

Die Engländer lieben Pünktlichkeit. Daher sollte man zu einem Treffen oder einem Termin immer zur vereinbarten Uhrzeit erscheinen. Das gilt vor allem, wenn eine geschäftliche Absicht hinter dem Treffen steckt.

Keep of the Grass

Hin und wieder sieht man in den Parks von London ein Schild mit der Aufschrift „Keep of the grass“, was bedeutet, das der Rasen nicht betreten werden darf. Daran sollte man sich auf jeden Fall auch halten.

London Trip richtig durchplanen

Bei einer London Städtereise wird häufig nur ein Kurztrip über drei oder vier Tage gebucht. Es ist zwar in dieser Zeit kein Problem, die wichtigsten Top Attraktionen zu besichtigen, jedoch ist es unmöglich, sämtliche Sehenswürdigkeiten, Museen, wichtige Orte und Plätze etc. zu besuchen.

Daher empfiehlt es sich, schon vor der Abreise genau zu planen, was man alles sehen will und welche Touren in Frage kommen.

Des Weiteren ist zu beachten, das bei beliebten Attraktionen, wie das Museum Madam Tussauds oder beim London Eye am Wochenende größerer Andrang herrscht. Wenn es möglich ist, sollte man dafür die Tage von Montag bis Freitag wählen.