Städtereisen London und der Afternoon Tea

Wer in ein anderes Land oder in eine andere Stadt reist, möchte auch gerne einmal etwas sehen, machen oder erleben, was typisch für dieses Land oder diese Stadt ist. Wenn es bei Städtereisen London etwas gibt, was man getrost als typisch britisch bezeichnen kann, dann ist es der Afternoon Tea. Der Afternoon Tea ist in London eine hoch seriöse Tradition, von welcher viele Touristen und Besucher während einer London Reise gebrauch machen.

Es gibt inzwischen einige Geschichten und Vermutungen woher die englische Teetradition stammt und wer dafür verantwortlich ist. So gibt es Berichte, das bereits im 17. Jahrhundert der Tee aus China importiert wurde. Er war damals so teuer, das er nur für die Oberschicht erschwinglich war und desshalb auch heute noch etwas besonderes ist. Eine weitere Legende ist, das die damalige Queen Anne die Popularität des Teetrinkens sehr gefördert hat. Definitv klären lässt es sich letztendlich nicht, auf wen genau die Teetradition in der jetzigen Form zurückgeht.


Geschichte hin oder her, der Afternoon Tea ist genauso ein Teil von London wie die Tower Bridge oder der Buckingham Palace. Das Teetrinken gehört zur typisch britischen Lebensart und ist ein fester Bestandteil der Trinkkultur in England. Bei Städtereisen London oder auch bei einem London Kurztrip sollte man sich diesen Brauch auf jeden Fall einmal gönnen.

Die Zutaten und das Begleitprogramm zum Afternoon Tea

Nicht nur der Tee alleine ist etwas besonderes, sondern auch die Zutaten und das Begleitprogramm. In der Regel werden Sandwiches in verschiedenen Variationen, weiche Teebrötchen, Gebäck oder kleinere Süßigkeiten serviert. Die Zutaten werden alle mit der Hand gegessen. Geht man für den Afternoon Tea in ein renommiertes Hotel oder Restaurant, kann man zusätzlich den Klängen von Klaviermusik lauschen.

Ein Afternoon Tea zur Entspannung und Erholung

Städtereisen London sind aufregend und ereignisreich. Das kann bei langen und ausgiebigen Sightseeingtouren manchmal aber auch etwas anstrengend werden. Der Afternoon Tea ist dafür der perfekte Ausgleich, um sich von den Besichtigungstouren zu erholen und dabei trotzdem noch ein Stück britische Tradition zu erleben. Nach dem Afternoon Tea ist man wieder fit und hat neue Energie um sich wieder auf den Weg zu machen.

Weitere Teevarianten, welche bei Städtereisen London getrunken werden können:

· Early morning Tea – der Tee der von vielen Briten noch vor dem Frühstück getrunken wird

· Light Tea und Cream Tea – Ein Nachmittagstee, zu dem nur Scones gegessen werden

· High Tea – wird zwischen 17 und 19 Uhr serviert und stellt eine Mischung aus Afternoon Tea und Abendessen dar

· Reception Tea oder Formal tea – ein Stehempfang, bei dem kein Sekt, sondern nur Tee mit Sandwiches gereicht wird

· Royal Tea – ein Afternoon Tea, zusätzlich wird Champagner oder Sherry serviert.

Wo wird der Afternoon Tea serviert

Bei Städtereisen London kann man den Afternoon Tea eigentlich in sämtlichen Kaffees, Hotels oder Restaurants bestellen. Wer jedoch diesen englischen Brauch in seiner typischen Form richtig zelebrieren will, sollte eines der bekannten Hotels oder Restaurant’s aufsuchen. Beispielsweise das Ritz, Claridges oder Fortnum and Mason sind hervorragende Adressen. Vorher sollte man sich informieren, ob entsprechend Plätze reserviert werden müssen. Ausserdem gilt in manchen Lokalitäten eine bestimmte Kleiderordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.